Rogue One

Nach Monaten habe ich mich endlich dazu durchgerungen, mir Rogue One: A Star Wars Story anzusehen. Leider ist folgende Rezension immer noch die passendste:

Auch die zusätzlichen Anmerkungen sind äußerst akkurat.

Während ich tatsächlich Meinungen lesen musste, wonach dies der beste Film der Reihe sei, halten ich ihn maximal für einen mediokren Science-Fiction-Film, der für Fans eine Zumutung ist. An dieser Stelle möchte ich dann auch mal meinen Mit-Fans ins Gewissen reden. Wir mögen Krieg der Sterne doch nicht, weil Darth Vader, Grandmoff Tarkin und Prinzessin Leia in ihm auftreten. Vielmehr verhält es sich doch genau andersherum. Die Qualität des Films verleitet uns dazu, diesen Figuren folgen zu wollen. Was bringt es mir Darth Vader mit seinem Lichtschwert in Aktion zu sehen, wenn der Film mich nicht packt? Tatsächlich konnte ich genau das schon vor einem Jahrzehnt in Battlefront II selbst nachspielen. Nein, diese billigen Tricks können mich nicht überzeugen und sind zum Beispiel nicht mit den Hörspielen der Labels Imaga zu vergleichen, bei denen sämtliche Originalsprecher auftauchen, jedoch in einer Handlung agieren, die schon Anfang der Neunziger die Fans überzeugen konnte.

2 Kommentare zu „Rogue One

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s